Kontakt | Datenschutz | Impressum | Sitemap
THW-Thema
Allgemeines

Auflast und Quellkade: Studierende der RWTH Aachen im Praxiseinsatz mit dem Sandsack

Stolberg. Zum zweiten Mal fand am 22.10.2016 das Tagesseminar Hochwasserschutz für Studentinnen und Studenten des Instituts für Wasserbau und Wasserwirtschaft (IWW) der Rheinisch-Westfälischen Technischen Hochschule Aachen statt. Im THW-Ortsverband Stolberg lernten sie das richtige Füllen und Verbauen von Sandsäcken.

Bevor es auf das Außengelände des Ortsverbands ging, vermittelten Lutz Förster (OV Herzogenrath) und Michael Andres (OV Hückelhoven), Technischen Berater Deichverteidigung und Hochwasserschutz im THW, die theoretischen Grundlagen des Sandsack-Einsatzes.

Bis zur Mittagspause befüllten, verschlossen und palettierten die 36 Teilnehmenden die zur Ausbildung benötigten rund 1000 Sandsäcke. Anschließend errichteten sie verschiedene Sandsackbauten, wie beispielsweise eine Auflast und eine Quellkade, unter Anleitung der beiden Technischen Berater. Mit beiden Maßnahmen wird im Einsatzfall versucht, die Stabilität eines Deiches zu sichern.

Bereits seit einigen Jahren besteht der Kontakt zwischen der THW-Geschäftsstelle Aachen und dem Leiter des IWW, Prof. Dr. Holger Schüttrumpf. Das Seminar soll zukünftig jährlich als Exkursion für Studentinnen und Studenten des IWW angeboten werden.

22.10.2016
Von: Dirk Schmitz, GSt Aachen
  • Oben

Fotos

Auflast und Quellkade: Studierende der RWTH Aachen im Praxiseinsatz mit dem Sandsack
Bilder: THW/ Dirk Schmitz

Auflast und Quellkade: Studierende der RWTH Aachen im Praxiseinsatz mit dem Sandsack

Auflast und Quellkade: Studierende der RWTH Aachen im Praxiseinsatz mit dem Sandsack

Auflast und Quellkade: Studierende der RWTH Aachen im Praxiseinsatz mit dem Sandsack

  • Druck
  •  
  •  
  • Oben