Kontakt | Datenschutz | Impressum | Sitemap
THW-Thema
 

THW-Jugend NRW

"Spielend helfen lernen"- unter diesem Motto werden in den 127 THW-Ortsverbänden Nordrhein-Westfalens aktuell bis zu 3.300 Junghelfer zwischen 10 und 17 Jahren altersgerecht und in spielerischer Form an die Technik des THW herangeführt. Alle Ortsverbände verfügen über mindestens eine Jugendgruppe –aufgrund der ständig wachsenden Junghelferzahlen wurde vielerorts bereits eine zweite Jugendgruppe gegründet. Und diese Tendenz ist ansteigend!

Was ist nun das Besondere an der THW-Jugend?

Neben Übungen zum gleichberechtigten Erlernen technischer Abläufe und Geräte für Jungen und Mädchen werden z.B. gemeinsame Spielabende und Ausflüge durchgeführt. Hierbei wird neben dem Spaß und dem Gemeinschaftsgefühl in der Gruppe die aktive Mitgestaltung und Mitverantwortung der Kinder und Jugendlichen gefördert. Die Junghelfer nehmen an Zeltlagern in den verschiedensten Größenordnungen und im gesamten Bundesgebiet teil. Zudem finden auf Orts-, Bezirks-, Landes- und Bundesebene regelmäßig Wettkämpfe statt, in denen die Junghelfer ihr technisches Know-how und ihre Teamfähigkeit unter Beweis stellen können.

Die THW-Jugendgruppen stehen aber auch im ständigen Dialog mit den Jugendgruppen anderer Hilfsorganisationen. So können sie von dem fachspezifischen Erfahrungsschatz anderer Jugendgruppen profitieren und ihr eigenes Wissen weitergeben. Nicht selten werden gemeinsame Fahrten, Übungen und Auftritte auf Großveranstaltungen wie z.B. Jugendmessen durchgeführt.

Um eine lebendige und qualifizierte Jugendarbeit in den Ortsverbänden zu gewährleisten, werden von der THW-Jugend NRW sowie vom LV NW regelmäßig Wochenend- und Tagesseminare für Jugendbetreuer und -gruppenleiter angeboten. Inhaltlich wird hierbei stark auf ein Gleichgewicht bei der Vermittlung fachlicher und pädagogischer Kompetenzen geachtet. So wird gewährleistet, dass die Jugendarbeit an die sich ständig wandelnden Anforderungen angepasst wird.

Seit 2005 ist die THW-Jugend NRW Mitglied im Landesjugendring NRW. Hier beteiligt sie sich gemeinsam mit den dort organisierten Jugendhilfsorganisationen aktiv an Initiativen und Projekten zur Förderung der Jugendarbeit in NRW. Zudem ist sie in der AG Migration des Landesjugendringes vertreten und setzt sich dort zur Verbesserung der Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund in die Jugendarbeit der Hilfsorganisationen ein.

Um der Bedeutung der Jugendarbeit gerecht zu werden, wird die ehrenamtliche Koordinierung der Jugendarbeit der THW-Jugend NRW durch eine hauptamtliche Kraft im Landesverband NRW unterstützt.

  • Druck
  •  
  •  
  • Oben